Aktuelles

Szenenbild

Bei der 2. Premiere soll einiges „geklärt“ werden

Das erste Premierengewitter ist verzogen, und mit ihm, wie vorausgesagt, das erste Lampenfieber. Und obwohl die weit über dreißig Darsteller von Beginn an bis zum stimmungsvollen Schlussgesang im Dauerregen auf der Bühne stehen und sogar liegen mussten: Sie sind ja einiges gewohnt, steckten diese Widrigkeiten erstaunlich gut weg.

Ein Abend, der in Erinnerung bleibt

Die Schauspieler der Naturbühne Trebgast wachsen im Stück "Luther - Rebell seiner Zeit" über sich hinaus. Das Bühnenbild ist vom Allerfeinsten.

Mildes Licht auf Luther

WELTPREMIERE  AUF DER NATURBÜHNE  Am  Ende einer aufwendigen und stimmungsvollen Premiere im strömenden Regen erhält das Trebgaster Ensemble stürmischen Applaus.

„Luther – Rebell seiner Zeit“: Welturaufführung auf der Naturbühne

Die Grippewelle des letzten Winters ist zwar Vergangenheit. Aber auf Trebgast bewegt sich langsam, aber sicher, ein neuer Virus zu. Der Theatervirus breitet sich in Richtung Wehlitzer Berg aus, und keiner der vielen Akteure, die sich derzeit, meistens freiwillig, in diesem Bereich aufhält, bleibt davon verschont.

Szenenbild

Gedenken an die Väter der Ortsverschönerung

„Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten.“ Dieses Zitat des Politikers und Publizisten Ferdinand August Bebel nahm der Vorsitzende der Naturbühne Trebgast, Siegfried Küspert, zum Anlass, zu einer besonderen Feierstunde auf den Wehlitzer Berg eingeladen.

Szenenbild

Naturbühne geht gestärkt in die neue Saison

Über 31 000 Zuschauer, eine Auslastung von mehr als 72 Prozent – das sind nach Meinung von Siegfried Küspert Zahlen, die sich durchaus sehen lassen können.

Ehrungsreigen bei der Naturbühne

Hochkarätige Ehrungen konnte der Vorsitzende der Naturbühne bei der Jahreshauptversammlung vornehmen. „Sind heute bei einer gewissen Vereinsmüdigkeit 40 Jahre Mitgliedschaft schon ungewöhnlich, ist es schon außergewöhnlich, wenn man jemand für 60-jährige Vereinstreue auszeichnen kann. Das zeugt davon, dass man sich in diesem Verein wohlfühlt“.

Naturbühne ist bereits aus dem Winterschlaf erwacht

Die Naturbühne beendet bereits die Winterpause, obwohl der Winter noch gar nicht richtig angefangen hat. Aber: „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“. Diese alte Fußballerweisheit, die dem ehemaligen Bundestrainer Sepp Herberger zugeschrieben wird, gilt in diesem Fall natürlich auch für die Theaterbranche.