Die deutschen Kleinstädter

Für Krähwinkel ist morgen ein großer Tag. Eine Diebin, um deren Verurteilung man sich neun Jahre mit der Nachbarstadt Rummelsburg gestritten hat, soll an den Pranger gestellt werden, und zu diesem festlichen Anlass will man auch Sabinchens Verlobung mit dem Herrn Bau-, Berg- und Weginspektorsubstitut Sperling bekannt geben. Doch Sabinchen, des Bürgermeisters Töchterlein, denkt nur an Herrn Olmers, den sie bei einem Aufenthalt in der Residenz kennen lernte und der fest versprach, zu kommen und um ihre Hand anzuhalten. Und er kommt! Und er hat alles, sogar ein Empfehlungsschreiben vom Minister, aber keinen Titel, und ein Mensch ohne Titel ist in Krähwinkel eine Null. Doch Fortuna meint es gut mit den Liebenden. Am Vorabend ihrer Verurteilung entflieht die Diebin aus dem Stadtgefängnis. Welch schlimme Folgen kann das für den Bürgermeister und alle Verantwortlichen haben! Aber Herr Olmers verspricht, sich beim Minister einzusetzen, und als er dann auch noch mit einem wunderschönen Titel aufwarten kann, ist der Frieden in allen Krähwinkler Herzen wieder eingekehrt und Sabinchen eine glückliche Braut.

Regie: Ingeborg Drache