Das tapfere Schneiderlein

Seit einigen Jahren hat es sich herumgesprochen: Die Trebgaster Märchenaufführungen haben eine gute Qualität. Mit dem gleichen Ernst, mit dem die Erwachsenenstücke vorbereitet werden, wird auch das Märchen realisiert. Die Quittung für das Bemühen der Trebgaster Spieler ist eine große Steigerung der Besucherzahlen. Nach „Der Wolf und die sieben Geißlein“ und „Aschenputtel“ werden nun die bekannten Märchengestalten des tapferen Schneiderleins die Trebgaster Bühne bevölkern. Hinzu kommen ein paar Figuren, die sich der Autor ausgedacht hat, damit es Bekanntes wie Neues zu erleben gibt.

Regie: Herbert Müller