Das Wirtshaus im Spessart

Von den Rahmenhandlungen hat wohl „Das Wirtshaus im Spessart“ das stärkste Eigenleben. Vielfach dramatisiert und erfolgreich verfilmt zeigen wir hier in Trebgast eine der erfolgreichsten Fassungen für Freilichtbühnen. Wir hoffen, dass Sie sich, lieb Zuschauer, von einer Geschichte gut unterhalten lassen, die bei Wilhelm Hauff mit den Worten beginnt: „Vor vielen Jahren, als im Spessart die Wege noch schlecht und nicht so häufig als jetzt befahren waren, zogen zwei junge Burschen durch diesen Wald. Der eine mochte achtzehn Jahre alt sein und war Zirkelschmied, der andere ein Goldarbeiter, konnte nach seinem Aussehen kaum sechszehn Jahre haben und machte wohl jetzt eben seine erste Reise in die Welt“.

Regie: Günter Witte