Der G'wissenswurm

Am 10. Dezember 1889 starb Ludwig Anzengruber in Wien, seiner Heimatstadt, gerade 50 Jahre alt, nach einem Leben voll von familiären Leid und beruflichen Schwierigkeiten. Im Mittelpunkt dieser bäuerlichen Tragikkomödie steht die dämonische Gestalt des Dorftartuffs Dusterer, welcher mit geradezu unchristlicher Verlogenheit und falschem Heiligenschein, den Besitz des Bauern Grillhofer, seines Schwagers, in seine Tasche zu beten versucht. Beinahe wäre der schändliche Plan geglückt. Aber das rechtzeitige Erscheinen eines Engels, in Gestalt der fröhlichen Liesel, einer „Jugendsünde“ Grillhofers, bringt alles wieder ins rechte Lot. Finsternis und Traurigkeit werden besiegt und der Bauer Grillhofer findet zurück zu Glück, Gesundheit und Frohsinn.

Regie: Hans-Josef Becher