Shakespeares sämtliche Werke

Diese Bearbeitung zählt zu den erfolgreichsten Neuerscheinungen der 90er Jahre und wird oder wurde auf fast allen Bühnen Deutschlands gespielt, Die Vielzahl der Stücke Shakespeares innerhalb etwa zwei Stunden humoristisch abzuhandeln, ist an sich schon ein Witz. Wie es aber hier sogar nur mit drei männlichen Darstellern, die natürlich auch zwischendurch als Damen auftreten müssen, geschieht, ist umwerfend komisch. Auch das Publikum muss mithelfen, um das große Werk gelingen zu lassen. Halten wir uns an die Worte des Ansagers: Ich werde heute Abend mit meinen beiden Partnern das Kunststück wagen, den Zauber, die Genialität und die überragende Größe von Shakespeares Werken in einem einzigen Erlebnis dingfest zu machen. Ein ungewöhnlicher Spaß, der alle Besucher begeistern wird, denn eine originelle Idee wurde perfekt umgesetzt.

Regie: Thomas Krauß

weiblich
Hinter der Bühne Silvia Wilkerson
  Hilde Häßler
  Manuela Schwenk
  Diana Canola
  Madlen Warkentin

männlich
Bernd Kaspar Bernd Gut
Lothar Melchior Lothar Hiller
Stefan Balthasar Stefan Masel
Hinter der Bühne Siegfried Dupke