Der Wandertag

Gerade richtig zum 50-jährigen Jubiläum kann die Naturbühne mit einer echten Uraufführung aufwarten. Noch dazu mit einem fränkischen Lustspiel von einem Nürnberger Autoren. Kerner beschäftigt sich in seiner ersten Theaterproduktion mit dem Thema des ganz normalen Wahnsinns in einer langjährigen Ehe. Dieser Ehekrieg eskaliert ausgerechnet auf einer Wanderung in der Fränkischen Schweiz, zu der sich das Paar aufmachte. Männliches Alkoholproblem begegnet weiblichem Frust. Zu zweit hält sich ja alles noch im Rahmen, wenn aber dann im Biergarten noch ein weiteres, befreundetes Paar dazu komme, werden schon mal Grenzen überschritten, um sich gegenseitig zu übertreffen mit Beleidigungen und spitzen Reden. Was für den ersten der Alkohol, sind für den zweiten die Frauen, ein Problem! Besonders wenn eine davon noch unverhofft auftaucht. Wie er sich da herauswindet zeigt seine „männliche Größe“. Bei aller Bosheit in den reden, versteht Kerner aber immer die Grundtendenz zu wahren, dass von der früheren großen Liebe immer noch ein Rest übrig ist. So schlimm meint man es doch gar nicht, schließlich ist doch alles nur Spaß. Ein Spaß ist es bestimmt für alle Zuschauer, auch wenn Sie sich in einigen Passagen wiedererkennen werden. Verzeihung, natürlich nicht selbst, sondern nur den Nachbarn. Schadenfreude ist doch reinste Freude.

Regie: Markus Nondorf

weiblich
Elfriede Lederer Sonja Bayer
Roswitha Hufnagel Christl Haßfürther
Michelle Diana Canola
Kellnerin Diana Canola

männlich
Heinz Lederer Stefan Masel
Bimbo Hufnagel Horst Thor
Engländer Uwe Zitterbart