Pinocchio

Die fantastischen Geschichten der lebendig gewordenen Holzpuppe sind noch immer ein Renner in der Kinderunterhaltung. Eine eigens für die Naturbühne bearbeitete Fassung garantiert, dass alle Handlungen bestens für die große Bühne umgesetzt wurden. Damit kann der Rahmen viel größer gesetzt und die Abenteuer flotter und aufwendiger gestaltet werden. Pinocchio ist ein munteres Kind, ein bisschen frech, etwas egoistisch, auch mal zu Streichen aufgelegt, impulsiv in seinen Taten ohne erst das Gewissen zu befragen. Eben dieses Gewissen muss er Aber kennen lernen. Es verfolgt ihn in Gestalt einer Fee und hilft ihm aus seinen Notlagen heraus, in die er doch recht oft durch seine Gutgläubigkeit und seinen Leichtsinn gerät. So findet er aus den Bedrängnissen heraus, beim Direktor der Puppenbühne, beim Besuch im Schlaraffenland, auf dem Bauernhof oder aus dem Bauch des Fisches. Selbst Fuchs du Katze, die ihn ständig verfolgen und mit vielen Tricks hereinlegen wollen, können ihm nicht dauerhaft schaden. Pinocchio lernt mit der Zeit auf sein Gewissen zu hören und kommt auch wieder zu seinem Vater Gepetto zurück. Er wird dann ein richtiger Junge. Bei den vielen Abenteuern, die zu bestehen sind wird mit ständig wechselnden Szenen und Personen das große und kleine Publikum in Spannung gehalten und man kann mit Pinocchio mitfiebern, dass alles zum Guten wird. Ein Leckerbissen für alle Fans des Kindertheaters..

Regie: Wolfgang Rostock

weiblich
Pinocchio Lilli Maisel
Fuchs Anna Weith
Katze Sonja Bayer
Fee Diana Canola
Kasper Sarah-Lena Wunderlich
Seppel Natascha Degier
Gretel Mirjam von Brockdorff
1. Kind Sarah-Lena Wunderlich
2. Kind Sarah Bauer
3. Kind Stefanie Schlie
4. Kind Natascha Degier
1. Mädchen Mirjam von Brockdorff
2. Mädchen Linda Wagner

männlich
Gepetto Charly Busch
Polizist Wolfgang Hofmann
Zirkusdirektor Rolf Bauer
Zauberer Wolfgang Hofmann
Bauer Rolf Bauer
Gianni Jakob Münch
Aufseher Rolf Bauer
1. Mann Rolf Bauer
2. Mann Wolfgang Hofmann