Der brave Soldat Schwejk

Inzwischen sind sie weltbekannt geworden „Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk“, die 1926 veröffentlicht wurden, drei Jahre nach dem Tod ihres Autors Jaroslav Hasek. Der tschechische Schriftsteller, 1883 in Prag geboren, Bürger der k.u.k. Monarchie, unternahm es, in diesem Roman mit den Waffen des Humors die Sinnlosigkeit des Krieges überhaupt darzustellen. Als Zeitzeuge erlebte er hautnah jene Ereignisse des Ersten Weltkrieges, welche sich auf dem südöstlichen Kriegsschauplatz abspielten. Er durchschaute die Absurdität des Geschehens. Die Genialität Haseks besteht darin, dass er seinen braven Soldaten naiv durch alle möglichen Situationen gehen lässt. Das ist vom Autor pfiffig angelegt, denn Schwejk kann unbefangen Wahrheiten sagen und Missstände aufzeigen, die unserem kompliziert denkenden Intellekt verborgen bleiben. Mit spitzer, satirischer Feder werden die damaligen Verhältnisse etwas überzeichnet und uns dadurch kritisch und deutlich vorgeführt: pathetische, vaterländische Ideologie, der Dünkel der Offizierskaste sowie selbstgefälliger Mediziner, die Einbildung spießiger Bürger. Schließlich geht es auch über die Repräsentanten der überalterten Herrschaftsstrukturen her wie Kaiser und Hochadel, welche augenzwinkernd veralbert werden.

Regie: Michal Sykora

weiblich
Frau Müller Anita Hofmann
Fräulein Georgia Lauterbach
Dienstmädchen Henrike Reineke
Frau Kakonyi Diana Canola
Wirtin Anita Hofmann
Junge Dame Georgia Lauterbach
1. Schauspielerin Georgia Lauterbach
2. Schauspielerin Henrike Reineke
3. Schauspielerin Diana Canola
Puffmutter Anita Hofmann
Prostituierte Georgia Lauterbach
  Henrike Reineke
  Diana Canola
Prinzipalin Anita Hofmann

männlich
Josef Schwejk Siegfried Küspert
OLT Lukasch Charly Busch
Feldkurat Rainer Dohlus
Latrinengeneral Dieter Krause
Hptm. Sagner Walter Richter
Oberst Kraus Wolfgang Hofmann
Wanjek Sigi Dupke
Biegler Martin Besold
Marek Michael Bähr
Herr Kakonyi Dieter Krause
Bretschneider Charly Busch
Leutnant Dub Raineer Dohlus
Ein Richter Dieter Krause
Palivec Walter Richter
Polizeirat Wolfgang Hofmann
Pepek Sigi Dupke
1. Aufseher Michael Bähr
2. Aufseher Martin Besold
Offizier Charly Busch
Baloun Rainer Dohlus
Bosnier Dieter Krause
Woditschka Walter Richter
Kaiser Franz Joseph Wolfgang Hofmann
Gast Sigi Dupke
Assistent Martin Besold
Gefreiter Michael Bähr
Professor Rainer Dohlus
Leutnant Walter Richter
Sprecher Michael Bähr
1. Psychiater Walter Richter
2. Psychiater Sigi Dupke
3. Psychiater Rainer Dohlus
Mörder Michael Bähr
Wachtmeister Rainer Dohlus
Verrückte Dieter Krause
  Michael Bähr
  Martin Besold
Pfarrer Dieter Krause
Tänzer Michael Bähr
Harmonikaspieler Sebastian Besold
Hund Rex Melas Schultheiß