Urmel aus dem Eis

Auf der einsamen Südseeinsel Titwu gibt es unglaubliche Dinge. Eine Sprachschule für Tiere und eine verloren geglaubte Eintracht zwischen Menschen Und Tieren, Ein sehr zerstreuter und komischer Professor mit dem Namen Habakuk Tibatong hat einigen Tieren das Sprechen beigebracht. Zum Beispiel der Schweinedame Wutz, die als seine Haushälterin auf Sauberkeit und Ordnung allergrößten Wert legt, dem schrägen Schuhschnabel Schusch, dem quirligen Pinguin Ping und dem Waran Wawa. Leider hat jeder von ihnen einen Sprachfehler. Unglaublich wohin das führt. Am Felsenriff singt der Seele-Fant immerzu seine „traurägän Lädär“, die mal zum Mitsingen einladen, mal ganz schön nerven können. Der Waisenknabe Tim Tintenklecks hilft dem Professor, wenn es darum geht, die Tiere für ein gemeinsames Unternehmen zu begeistern. Und eines Tages geschieht es: Ein Eisblock strandet am Ufer, darin steckt ein Ei, und aus dem Ei entschlüpft ein Urweltgeschöpf: Das Urmel. Und das Verblüffendste ist, dass es sogar sprechen kann. Als Königin Pumponella, passionierte Großwildjägerin, vom Urmel hört, ist ihre Jagdleidenschaft geweckt. Sofort macht sie sich auf nach Titiwu. Gerade noch rechtzeitig erfahren Professor Tibatong und seine Tiere von Pumponellas bösen Absichten und können das kleine, vorlaute und unternehmungslustige Urmel verstecken. Aber ist es dort wirklich sicher? Wir die Königin das Urmel in Ruhe lassen oder weiterhin Böses im Schilde führen?

Regie: Jürgen Peter

weiblich
Ping Mona-Isabell Peter
Wawa Judith Bär
Schusch Katharina Feulner
Seele-Fant Christl Haßfürther
Pumponella Heidi Suttner
Dienerin Francesca Canola
Samuel Stefanie Schlie
Riesenkrabbe Francesca Canola

männlich
Ping Michal Bähr
Prof. Tibatong Peter Molnar
Tim Tintenklecks Sebastian Eberhardt
Wutz Matthias Stammer
Das Urmel Niki Peter
Telefonist Roman Schlie
Riesenkrabbe Roman Schlie