Ein Geist kommt selten allein

Der bodenständige Autor Charles Condomine ist auf der Suche nach Stoff für seinen neuen Roman. Um diese Recherche mit einem vergnüglichen Abend zu verbinden, laden seine Frau Ruth und er ein befreundetes Ehepaar zu einer Seance ein. Hauptattraktion dieser Geisterbeschwörung soll die stadtbekannte Hellseherin Madame Arcati sein. Was sich als Scharlatanerie präsentieren soll entpuppt sich schon bald als Wahnsinn für den Gastgeber. Charles verstorbene Ehefrau Elvira erscheint – nur für ihn sichtbar. Und sie stellt ihre Forderungen. Sie will seine jetzige Gattin Ruth von ihrer Anwesenheit überzeugen und ist fest entschlossen das Haus nicht mehr zu verlassen – nie mehr! Und Charles Albtraum spitzt sich noch zu, denn aus einem Geist werden sehr schnell zwei …

Regie: Anja Dechant-Sundby

weiblich

Agnes Sabrina Schmitt
Edith Annika Ködel
Ruth Sigrid Kern
Mrs. Bradman Henrike Reineke
Madam Arcati Georgia Lauterbach
Elvira Dr. Christine Kammerer
männlich

Charles Sigurd Sundby
Dr. Bradman Markus Müller