Ein verrücktes Seniorenhaus

Drei Frauen und ein Mann haben sich zu einer Senioren-WG zusammengetan. Jeder hat in dem großen Haus von Martha Schimmel seinen eigenen Bereich und doch ist keiner allein. Ständiger Besucher ist der Nachbar Reiner Reiter, der Martha Schimmel unbedingt heiraten möchte. Nicht ständig, aber in gewissen Abständen, bekommt Martha Schimmel Besuch von Benno und Isolde Oberholzer. Benno ist Marthas Neffe. Das Geschäft der beiden geht nicht gut und sie wollen von Martha ständig Geld, was ihr tierisch auf die Nerven geht. Das veranlasst Reiner Reiter und die anderen Bewohner des Hauses, Marthas Neffen und seine Frau mit immer neuen Tricks zu vertreiben. Versorgt werden die WG-Bewohner von Ulrich Dorfner, der mit einem Bring- und Abholdienst eine Ich-AG betreibt. Alles läuft in normalen Bahnen bis Ulrich Dorfner ein hochschwangeres Mädchen ins Haus bringt, das sich aus Verzweiflung gerade von einer Brücke stürzen wollte. Martha nimmt sie bei sich auf. Als dann das Baby auch noch zu früh auf die Welt kommt und das noch in ihrem Haus, wird die Welt der vier Bewohner auf den Kopf gestellt. Von nun an ist das Baby der Mittelpunkt. Das wiederum passt Reiner Reiter gar nicht, obwohl auch er verrückt nach dem Baby ist, denn noch verrückter ist er nach Martha. Also startet er endlich seine Eroberungsaktion. Sehr geschickt ist er darin nicht immer, aber mit Hilfe von Norbert Stamm gelingt es ihm dann doch.

Regie: Rainer Streng

weiblich
Martha Schimmel Marion Regnet
Elli Velber Gabi Bähr
Irene Hartmann Sonja Bayer
Marlene Müller Andrea Vießmann
Katja Bahl Sonja Welsch
Isolde Oberholzer Henrike Reineke
Svetlana Sabrina Schmitt

männlich
Norbert Stamm Georg Küfner
Ulrich Dorfner Peter Bayer
Benno Oberholzer Hans-Joachim Böhm
Reiner Reiter Siegfried Küspert
Helmut Schmitz Horst Thor
Didi Haller Jochen Leithoff